Kommune Niederkaufungen

Bildungsangebote & Selbsterfahrung


Guten Tag!

Ich bin Franziska Borries, Referentin für

ein- und mehrtägige Seminare, Workshops, Vorträge

zu Themen der Selbstfindung, Persönlichkeitsentwicklung, Reflexion:

  • “Was will ich? – Was paßt (jetzt) zu mir? – Was wünsche ich mir vom Leben?”
  • “Mein Körper und ich”
  • “Zufrieden in Beziehung(en) – was kann ich dafür tun?”

Genauere Informationen zu meiner Person, den Methoden und weiteren Themen findest Du in der Langversion – weiter unten.



 

FRANZISKA BORRIES

Diplom-Psychologin und Zimmerin
Jahrgang 1980
Kommunardin seit 2012


Werdegang

Nach mehreren Jahren der Suche „Wie will ich leben?! – Was ist mir wirklich wichtig?“,
nach einem abgebrochenen Ingenieurs- und einem durchgezogenen Psychologie-Studium
inklusive verschiedener Jobs und Ehrenämter,
traf ich schließlich auf die Welt der intentionalen (also: bewußt/absichtlich gegründeten) Gemeinschaften.
Seit 2012 lebe ich nun in der Kommune Niederkaufungen und empfinde es als riesiges Glück,
Teil eines größeren „Rudels“ zu sein, ein gemeinsames Zuhause auf dem Dorf zu haben,
meine beiden Berufe ausüben zu können – und vor allem: selbstbestimmt und kollektiv zu arbeiten (das heißt: gemeinsam selbständig zu sein).

Jetzt

Im Tagungshaus-Kollektiv habe ich – neben der Betreuung der anreisenden Gruppen, mit der wir uns im Team abwechseln – die Verantwortung für alles Handwerkliche wie Reparaturen, Verschönerungen, Umbauten…
Das sind Tätigkeiten, die ich richtig gerne mache, die mich herausfordern, mir Spaß machen, und greifbare (Mit-)Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Genauso sehr begeistern mich nach wie vor psychologische Prozesse bzw. alles, was ein gutes Leben auf nicht-materieller Ebene ausmacht. Dazu gehört all das, was wir Menschen aus eigener Kraft tun können, um einem guten – erfüllten – zufriedenen – Leben näherzukommen. Denn aufgewachsen bin ich mit Eltern, die als Kinder Krieg, Flucht und Hunger durchlitten haben, so dass meine Kindheit von ihren Depressionen und Ängsten überschattet war.
Seit 2012 biete ich Seminare und Workshops zu Themen an, die mir für ein gutes Leben am wichtigsten erscheinen (s. Themenliste unten).

Meine Seminare

Mein Ansatz ist es, „Erfahrungsräume“ zu schaffen für angstfreie Begegnungen, in denen die Teilnehmenden sich ausprobieren, mit- und voneinander lernen können – denn ich bin überzeugt, Lernen und Entwicklung kann nicht „von außen gemacht“ werden.
Entscheidend finde ich es daher, möglichst wenig vortragsartig „Wissen auszugießen“. Stattdessen gestalte ich vorzugsweise Übungen und spielerische Einheiten, in denen die Teilnehmenden nicht nur zuhören, sondern mit allen Sinnen erleben und selbst Erkenntnisse entwickeln können.
Dabei kommt eine Vielfalt von Methoden zum Einsatz, z.B. Gesprächsrunden, Körperarbeit, Achtsamkeitsübungen, Phantasiereisen, Malen und Collagen-Kleben, Psychoedukation (= kurze Theorie-Inputs), Entspannung, Rollenspiel, Naturerlebnisse, ….

“Was ist der Unterschied zwischen Lernen und Schule? – Lernen macht Spaß, Schule nicht unbedingt.”

Prägende Einflüsse

Besonders geprägt haben mich die Sichtweisen der Lösungsfokussierten Beratung (→ Steve de Shazer und Insoo Kim Berg), der Naturpädagogik und der Gewaltfreien Kommunikation (→ Marshall Rosenberg), mit denen ich mich parallel zum Psychologie-Studium beschäftigt habe. Fortbildungen zur Gruppenmoderation, zu Gesprächsführung, zu Trainingsplanung allgemein sowie zur Elterntrainerin (“Triple P“) haben ebenfalls meinen Handlungsspielraum erweitert.
Ebenso wichtige Einflüsse waren feministische Schriften und Seminare, sowie die Maxime meiner Mutter, sich – gerade unter Frauen – lieber den Rücken zu stärken, anstatt sich gegenseitig auszuspielen.
Der Kommune-Alltag, mit seinem ständigen und unvermeidbaren Kontakt zu so vielen Menschen, stellt tägliche „Trainingseinheiten“, um immer weiter für und über das Leben zu lernen.


Mögliche Seminar- und Workshop-Themen
• Selbstfindung, Selbstentwicklung, Reflexion: „Was will ich? – Was wünsche ich mir vom Leben? – Was paßt (jetzt) zu mir?“
• Glücklich in Beziehung/en – was kann ich dafür tun?
• Vom Umgang mit Gefühlen
• Kriegsenkel und die transgenerationale Weitergabe von Traumata (Vortrag/Workshop)
• Erfolgreich kommunizieren

Speziell für Frauen:
• Frau-Sein: Was bedeutet (Dir) das? (Von „So-und-so mußt Du sein“ zu „Wer bist Du in echt?“)
•”Mein Körper und ich” – ein fürsorgliches Wochenende für Frauen aller Altersstufen
• Selbstachtung, Zu-Dir-stehen, Selbstbehauptung
• Frauensprache / Männersprache – Wie sieht erfolgreiche Kommunikation aus?


Kontakt:        franziska[ätt]kommune-niederkaufungen.de

Interessierst Du Dich als “Einzelperson” für eins der oben genannten Themen? Im Moment sind keine Seminare in Niederkaufungen geplant. Wenn Du möchtest, schicke ich Dir eine Mail, wenn Veranstaltungen anstehen; bitte schreib’ mir in dem Fall Deine Themen-Interessen per Mail.