Bioland- Gemüseanbau

Wir bauen auf ca. 1,5 ha fruchtbarem Lössboden eine breite Palette an Gemüse und Kräutern an. In kleineren Mengen auch alte Gemüsesorten und essbare Blüten. Unser Saatgut stammt entweder aus der kollektivinternen Saatzucht oder von kleineren Bio- Saatgutvertrieben. Da wir kleinbäuerliche Strukturen mit Nachbau aus eigenem Saatgut unterstützen wollen, verwenden wir ausschliesslich samenfeste Sorten statt Hybridsaatgut. Die für den Anbau nötigen Jungpflanzen ziehen wir selber an. Ferner ist uns eine schonende Bodenbearbeitung wichtig, daher verzichten wir weitestgehend auf das Pflügen und verwenden stattdessen alternative Techniken.

Wir verwenden überwiegend pflanzliche Düngemittel, statt mit Abfällen aus der konventionellen Massentierhaltung zu düngen.

Zur Regulierung der Schadinsekten arbeiten wir viel mit deren natürlichen Gegenspielern und versuchen diese Nützlinge aktiv zu fördern (Blühstreifen, Nützlingshotels, Raubvogel- Ansitze etc.).

Über david

Seit 2009 lebe und arbeite ich in der Kommune Niederkaufungen.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.